Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,
hier wieder der gewohnte Überblick über unsere Veranstaltungen bis zum Ende des Monats:

Am Freitag, dem 22.2., laden wir um 19.00 Uhr zum Salonkonzert ein. Salam (Gesang) und Maher (Piano) lassen uns arabische Hits, beispielsweise von der libanesischen Sängerin Fairousz, wiederentdecken oder kennenlernen - ob Sie wohl das Haus mit einem neuen Ohrwurm verlassen?

Am Samstag, dem 23.2., findet das Forum for "Advocacy and Change" von Alasaieda Souria zum zweiten Mal statt. Diesmal sprechen wir deutsch/arabisch über den „Leisen Killer“, den Virus Spinal Papilloma HPV, der 99% des Gebärmutterhalskrebses verursacht. Das Forum bietet monatlich einen Rahmen, um über Themen zu sprechen, die das Leben von Frauen beeinflussen, egal ob sie seit langem in Deutschland leben oder neu angekommen sind. Gerade diese gemeinsame Perspektive ist wichtig - deshalb freuen wir uns besonders, wenn die Gesprächsrunde wirklich gemischt ist.
 
Jeden Dienstag von 16.-19.00 Uhr gibt es jetzt einen neuen Workshop in unserer Holzwerkstatt. Bewohner*innen und Nachbar*innen bauen gemeinsam Hocker für den Innenhof des Heims in der Heerstrasse - wenn Sie Lust zum Sägen, Schleifen, Schrauben haben, kommen Sie in den nächsten zwei Wochen Dienstags vorbei!

Unser wöchentliches Sprachcafé wird am Mittwoch, dem 27.2. (18.30-20.30), musikalisch. Zu Gast ist der Begegnungschormit einer offenen Probe - in dem Chor singen alte und neue Berliner*innen gemeinsam Musik aus den verschiedenen Heimatländern - wer Lust hat, das mal auszuprobieren, ist herzlich eingeladen.

Am Freitag, dem 1.3., findet um 19.00 Uhr die erste Lesung unserer neuen Reihe „Lesen zwischen den Kulturen“ statt. Mit "unserer" Buchhandlung, dem Divan in der Reichsstraße, laden wir Autor*innen aus aller Welt ein, die jetzt in Deutschland leben. Gemeinsam mit ihren Übersetzer*innen lesen sie in beiden Sprachen, anschließend wir miteinander auf dem roten Sofa im Salon – übers Weggehen und Ankommen, ihre Arbeit als Schriftsteller und das Leben in einer neuen Welt.
Den Anfang machen der syrische Zahnarzt und Autor Assaf Alassaf und die Übersetzerin Sandra Hetzl mit dem Buch „Abu Jürgen. Mein Leben mit dem deutschen Botschafter", über die Freundschaft eines geflohenen Syrers mit einem fiktiven deutschen Diplomaten, in dem sich die Rollen vertauschen und der Irrwitz des Wartens auf ein deutsches Visum zu fulminant komischen, grotesken und zärtlichen Begegnungen führt.
Freuen Sie sich auf diesen Abend und: sagen Sie es weiter!

Hier das gesamte Programm auch mit allen regelmässigen terminen zum Herunterladen.

Am kommenden Wochenende findet wieder der Zyklus ARTIST TALK statt, der einmal im Monat zwei Künstler*innen verschiedener Herkunft in Dialog bringt. Am Freitag den 01.02. um 19 Uhr stellen sich mit ihrem Portfolio die italienische Künstlerin Federika Teti und der seit Kurzem in Berlin lebene junge kroatische Künstler Ivan Blažetić Šumski vor. Federika engagiert sich in sozial partizipatorischen Kunstprojekten, wo sie mit skulpturalen Aktionen neue Wahrnemungräume schafft. Ivan hat schon so manche Außenfassaden mit poetischen Wandmalereien gestaltet. Am Samstag, den 2. Feruar um 15 Uhr können interessierte Teilnehmer*innen mit den den beiden eingeladenen Künster*innen experimentell arbeiten.

In den Ferien stehen Workshops für Kinder und Jugendliche auf dem Programm. ...continue reading ARTIST Talk, Wunschfilme in der Ulme und Ferienworkshops im Februar

Hallo, wir sind Amna und Majedeh - wir machen seit Dezember 2018 den Bundesfreiwilligendienst in der Ulme35.

Ich, Amna, bin 20 Jahre alt und komme aus Libyen. Seit einem Jahr und zwei Monaten bin ich in Deutschland. Ich habe mich für die Ulme entschieden, weil ich viele Menschen kennlernen will und  weil ich mein Deutsch verbessern möchte. Ich mag Fußball spielen, Singen und Boxen. Ich finde die Ulme sehr interessant und die Kollegen sehr nett.

Ich, Majedeh, bin 32 Jahre alt und komme aus dem Iran. Dort habe ich Bildende Kunst studiert. Ich bin Künstlerin. Seit zwei Jahren lebe ich in Deutschland. Ich arbeite in der Ulme, weil ich an einem Ort für Kunst und Kultur arbeiten möchte. Die Ulme ist sehr interessant und natürlich lerne ich hier viele Menschen kennen.

Wir freuen uns beide, ein Teil der Ulme sein zu können.

2018 war ein buntes und intensives Jahr in der ULME 35. Das Haus wird viel genutzt, neue und alte Nachbarn und Nachbarinnen gehen ein und aus, um Deutsch zu lernen, Konzerte zu hören, Hilfe beim Ankommen zu bekommen oder andere kennenzulernen.

Dank der guten Förderung des Bezirkes, Ihren/Euren großartigen Spenden und Mitgliedsbeiträgen und der in diesem Jahr noch geringen Miete konnten wir Vieles neu beginnen, ausprobieren und das Bewährte stärken.

Ab Anfang 2019 müssen wir eine wesentlich höhere Miete zahlen bei gleichbleibenden Bezirkszuschüssen – damit wird es schwieriger als bisher, die Ulme so lebendig zu halten und neue Pläne zu verwirklichen. Wir haben uns einiges vorgenommen, aber viele der kleineren und größeren Projekte sind nur möglich mit Eurer Hilfe. Wir freuen uns daher sehr über kleine und große Spenden auf unser Konto bei der Berliner Sparkasse (IBAN DE64 1005 0000 0190 5446 35)!
Die folgenden Projekte könnten wir in Angriff nehmen, wenn ….. ...continue reading Ideen für 2019 – die wir nur mit Ihrer Hilfe verwirklichen können

zum ersten Mal findet in diesem Jahr in Westend ein "lebendiger Adventskalender" statt. Jeden Tag bis Weihnachten öffnet ein anderes Haus oder ein anderes Geschäft seine Türen – viele Läden haben sich besondere Aktionen ausgedacht. Das Heft der IG Reichsstraße mit allen Aktionen gibt es in vielen Geschäften in der Reichsstraße und in der Ulme35.

Wir freuen uns besonders, mit unsereminterkulturellen Weihnachtsfest am 16. Dezember eine der Türen zu sein, die sich für die Nachbarschaft öffnen. Von 15 bis19 Uhr wollen wir gemeinsam einen bunten Nachmittag gestalten – mit unseren ganz verschiedenen Weihnachts- und Wintertraditionen. Danach werden wir wissen, wie syrisches Weihnachtsgebäck und Glühwein sich vertragen. Viele der Gruppen im Haus bereiten schon Aktivitäten für Groß und Klein vor - kommen Sie vorbei und bringen Sie Freunde und/oder Familie mit!
Für dieses Fest wollen wir die Ulme weihnachtlich verwandeln - wenn bei Ihnen zuhause Weihnachtsdeko liegt, die Sie verschenken mögen, freuen wir uns, wenn Sie sie bis zum 13.12. vorbeibringen! ...continue reading Lebendiger -interkultureller- Advent in der Ulme und in Westend

Every year on the day of the joint BVV (Bezirksverordnetenversammlung) of  Charlottenburg-Wilmersdorf citizen medals will be handed out to citizens who have done a lot for our district and the public interest in the ballroom of the town hall. Our very dedicated colleague Amei was one of the nine citizens who had the honor of receiving a medal. ...continue reading Tribute to our colleague Amei

Dear friends of Ulme35,

as compared to last month there is not much going on here in November - a little space to breath during which we will prepare for the intercultural Christmas party on December 16th - if you want to help you are welcome to join us on the 20th of November at 7 pm at the preparatory meeting.

Of course we will not resort to hibernation, but instead we have multiple small and big offers - this time with three concerts, the large Martin´s celebration and more.
...continue reading November 2018: fine small musical autumn, Martin´s festival and movies

Dear friends of Ulme35,
the first days of the Syrian cultural feast are behind us - the art exhibition is still open until Sunday (at 3pm - 9pm).

On Friday, the 2nd November at 6pm, we will take the oportunity at the exhibition to send our ARTIST TALK travelling. We will bring the artists Essam Al Shater, and Mansour Al-Henawi, whose art will be seen at the exhibition, into a dialogue. They will answer questions to their work via Skype. The dialogue will be presented by the Syrian artist Zolfaqar Shaarani who is living in Berlin and who will give an overview of the art in Syria first, both from a historical and a present point of view.
...continue reading Days of the Syrian Cultural Festival

Liebe Alle,

mittlerweile haben wir gemeinsam einen langen Weg zurückgelegt. Aus der Arbeit bei Willkommen im Westend und den Interkulturanstalten sind viele persönliche Bindungen und Freundschaften entstanden und es gibt Menschen, die große, spürbare Lücken hinterlassen, wenn sie unseren Kreis verlassen.

Katja, als eine derjenigen die maßgeblich am Konzept und Aufbau der Ulme 35 beteiligt war, ist einer dieser Menschen. Sowohl bei Willkommen im Westend als auch im Verein Interkulturanstalten fehlen uns ihr moralischer Kompass, ihre Offenheit und Warmherzigkeit, ihre Klarheit, ihr spitzbübischer Sinn für Humor und ihre Freundschaft.

Vielleicht können ihre Mails einen Eindruck davon vermitteln, wie groß ihr Beitrag in den letzten Jahren gewesen ist:

...continue reading Wir trauern um Katja Jedermann

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,
ein herbstlich buntes Programm erwartet uns bis Ende des Monats!

Am Freitag, den 19.10. um 19.00 Uhr zeigen wir den iranischen Film  "Mr. Vali"  um persönlichen Mut und den Einsatz Einzelner in einer Welt, in der so etwas verdächtig ist (persisch/engl. Untertitel). ...continue reading Blackbox Syrien über die Sunniten, iranischer Film und die 3. Syrischen Kulturtage