Lebendiger -interkultureller- Advent in der Ulme und in Westend

zum ersten Mal findet in diesem Jahr in Westend ein "lebendiger Adventskalender" statt. Jeden Tag bis Weihnachten öffnet ein anderes Haus oder ein anderes Geschäft seine Türen – viele Läden haben sich besondere Aktionen ausgedacht. Das Heft der IG Reichsstraße mit allen Aktionen gibt es in vielen Geschäften in der Reichsstraße und in der Ulme35.

Wir freuen uns besonders, mit unsereminterkulturellen Weihnachtsfest am 16. Dezember eine der Türen zu sein, die sich für die Nachbarschaft öffnen. Von 15 bis19 Uhr wollen wir gemeinsam einen bunten Nachmittag gestalten – mit unseren ganz verschiedenen Weihnachts- und Wintertraditionen. Danach werden wir wissen, wie syrisches Weihnachtsgebäck und Glühwein sich vertragen. Viele der Gruppen im Haus bereiten schon Aktivitäten für Groß und Klein vor - kommen Sie vorbei und bringen Sie Freunde und/oder Familie mit!
Für dieses Fest wollen wir die Ulme weihnachtlich verwandeln - wenn bei Ihnen zuhause Weihnachtsdeko liegt, die Sie verschenken mögen, freuen wir uns, wenn Sie sie bis zum 13.12. vorbeibringen!

Aber das ist natürlich nicht das Einzige, was im Dezember stattfindet.
Am Freitag, dem 7.12., geht es um Afghanistan und die Situation der Frauen dort. Um 19 Uhr zeigen wir den afghanischem Dokumentarfilm Mohtarama über  Frauenrechtsaktivistinnen in Afghanistan. Zahra Mousavi, eine afghanische Journalistin und Aktivistin, war Teil der Frauenbewegung im Film. Sie wird im Anschluss zum Gespräch in der Ulme35 sein.

Am Donnerstag, dem 13.12., lädt Felix wieder um 17 Uhr zum gemeinsamen Kochen ein - beim letzten Mal konnten wir feststellen, wie gut Maultaschen und Baklava zusammen schmecken, und alle Beteiligten hatten viel Spaß bei den gemeinsamen Vorbereitungen. Wer diesmal mitkochen und -essen möchte: Bitte Anmeldung (gerne auch mit einem Lieblingsrezept) an bufdi@interkulturanstalten.de.

Am Freitag, dem 14.12., zeigt unser Filmteam den letzten Film des Jahres: Anlass, daraus eine kleine Feier zu machen. Schon um 18 Uhr gibt es  einen in Deutschland und im Ausland beliebten Familien- und Weihnachtsfilm, dessen Namen wir leider hier nicht verraten dürfen. Vorher und hinterher machen wir es uns mit Plätzchen und Punsch gemütlich.

Am Samstag, dem 15.12. haben wir ab 15 Uhr den neu gegründeten Verein Afghanisch-Iranischer Flüchtlinge in Berlin/Brandenburg zu Gast. Sie feiern von 15 bis 19 Uhr ein Frauenfest mit Essen, Musik und Tanz, zu dem alle Nachbarinnen herzlich eingeladen sind.

Für Sonntag, den 16.12.,  sind wir damit schon in Weihnachts- und Feierstimmung und freuen uns mit euch auf das itorinterkulturelle Weihnachtsfest.

Am Donnerstag, dem 20.12. geht es noch einmal um Inhalte: Das Deutsche Muslimische Zentrum lädt zu seinem letzten Zeitzeugengespräch ein. Thema ist der Mauerfall aus einer ungewohnten Perspektive: Bernd Streich berichtet davon, wie die katholische Minderheit in der bis dahin geteilten Stadt zusammenfand.

Am Freitag, dem 21.12., lädt uns Kulturlab, die deutsch-persische Werkstatt, zu einer für uns ungewohnten iranischen Wintertradition: Wir feiern die längste Nacht des Jahres Yalda mit Lesungen (Farsi/Deutsch), Musik, einem Feuer und leckerem iranischen Essen.

Und damit geht es in die Winterferien – die Ulme schließt vom 22.12. bis 2.1.2019, das Team und die vielen unverzichtbaren Ehrenamtlichen freuen sich auf die Feiertage mit ihren Familien.

2018 war ein vielfältiges, erfolgreiches und menschlich sehr reiches Jahr – was ohne Ihre Unterstützung niemals möglich gewesen wäre. Danke dafür, dass Sie zu unseren Veranstaltungen gekommen sind oder sie selbst organisiert haben, uns mit Spenden und Ihrer unermüdlichen Mitarbeit unterstützt haben, für uns Werbung gemacht haben – zu unseren Freunden geworden sind.
D A N K E dafür!

Eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein gesundes, gutes Jahr 2019!

Ihr Ulmeteam

PS. Das vollständige Programm der nächsten Wochen, auch mit allen regelmäßigen Terminen im Anhang und hier– zum Ausdrucken und Weitergeben.