Blackbox Syrien über die Sunniten, iranischer Film und die 3. Syrischen Kulturtage

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,
ein herbstlich buntes Programm erwartet uns bis Ende des Monats!

Am Freitag, den 19.10. um 19.00 Uhr zeigen wir den iranischen Film  "Mr. Vali"  um persönlichen Mut und den Einsatz Einzelner in einer Welt, in der so etwas verdächtig ist (persisch/engl. Untertitel).

Und apropos Film: am Mittwoch, den 31.10. um 19.00 Uhr gibt es ein Highlight für alle, die im Frühjahr in der Philharmonie mitgesungen haben. Wir zeigen "Public Domain -Ein Stück für 1000 Stimmen" und freuen uns darauf, den Film, in dem auch zwei Mitglieder des „Ulmechors“ porträtiert werden, zusammen mit der Regisseurin, Julia Gechter, anzuschauen. Hier gibt es Infos für diejenigen, die das Stück nicht kennen.

Am Samstag, den 20.10. um 18.00 Uhr findet die Gesprächsreihe Blackbox Syrien ein letztes Mal statt. Wir sprechen über die Perspektive der sunnitischen Syrer. Mitdiskutieren werden die renommierten syrischen Wissenschaftler Prof. Dr. Yousef Salama und Dr. Salam Al-Kawakibi und Ayman Mazayek, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, den viele aus zahlreichen Diskussionsveranstaltungen im Fernsehen kennen.
In dem Zusammenhang ein Hinweis auf eine Veranstaltung, die am Dienstag, dem 23.10. um 18.30 Uhr in der Landeszentrale für politische Bildung in der Hardenbergstrasse 22-24 stattfindet. Dort hält die Journalistin und hervorragende Syrienkennerin Kirsten Helberg einen Impulsvortrag "Der Syrienkrieg - Was kann Europa tun?", anschließend diskutiert sie mit Eva Savelsberg vom Europäischen Zentrum für kurdische Studien über den Weg zu den Verfassungsentwürfen, die auch in unserer Blackbox-Serie Thema waren.

Am Donnerstag 25.10. um 19.00 Uhr ist das Bard College aus Berlin mit einer ungewöhnlichen Veranstaltung bei uns zu Gast. In der interdisziplinären Veranstaltungsreihe"Frankenstein/Eine Uni ein Buch" geht es auf englisch bei uns um "Criminally Insane? Die schwierige Geburt der Hirnforschung" - welcher Ort wäre dafür geeigneter als eine ehemalige psychiatrische Klinik?

Am Samstag 27.10. eröffnen wir um 18.00 Uhr die 3. Syrischen Kulturtage. Wieder verwandelt sich die Ulme in Ausstellungsräume für die Werke von noch immer in Syrien lebenden Künstlern. Zur Eröffnung der Ausstellung gibt es ein buntes Programm – neben der Kunstausstellung werden syrische Autoren Bücher signieren. Und am Abend ist die Aleppo Band um Abdulkader Asli im Hörsaal zu Gast.

Eines der Highlights der Kulturtage wird das faszinierende  Einmannstück "Mawlana" mit Nawar Bulbul sein - wer es im April verpasst hat, hat nun am 29.10. und 4.11. eine Gelegenheit, es zu sehen. (arab. mit dt. Obertiteln)

Das Programm der Kulturtage im Überblick:
Sa: 27.10.2018: Allgemeine Eröffnung
Mo: 29.10.2018 19.00: Theater Monodrama „Mawlana” mit Nawar Bulbul,
Do: 1. Nov. 7-9.00 Poesie-Abend mit den 3 Dichtern Shaher Alkadra, Fawaz Alkadri, Ebrahim Alyosof
Fr:  02.11.2018:
Artist Talk, 18:00 -19:00
Einführung syrische Kunst Zolfaqar Shaarani,
per skype aus Syrien zugeschaltet sind Essam Alshater, Mansour Alhinawi
20.00 Uhr Matar Band: arabische Musik mit der syrischen Sängerin Ibtisam Shukr (Arabisch, Kurdisch, Armenisch, Syrisch-Aramäisch)
Sa: 03.11.2018: 18.-22.00 Schwerpunkt Kurdische Kultur, Lesung, Musik
Mo: 29.10.2018 19.00: Theater Monodrama „Mawlana” mit Nawar Bulbul

Leider sind noch nicht alle Veranstaltungen auf der Webseite zu finden - bitte schauen sie in den nächsten Tagen noch einmal vorbei!

Die syrischen Kulturtage sind eine Veranstaltung von Mada for Cultural and Intellectual Development e.V. in Kooperation mit The Federation of German-Syrian Organizations, den Interkulturanstalten Westend e.V. und dem Levante Berlin Verlag.

Wir freuen uns auf Sie!
Herzliche Grüße
Ihr Ulmeteam

Und hier wie immer der Link zum Programm zum Ausdrucken und weitergeben