Fest zur deutschen Einheit und vieles mehr bis Mitte Oktober

Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme35,

trotz des Feiertags ist die Ulme heute geöffnet

Wie im vergangenen Jahr wollen wir den Tag der Deutschen Einheit gemeinsam mit dem Ibn Rushd Fund for Freedom of Thought feiern. Daher laden wir um 17.00 Uhr ein zu unserem Einheitsfest und bitten darum Dinge mitzubringen, die deutsch sind oder was zur Heimat Deutschland gehören sollte. Also für das Buffet Frikadellen oder Falafel, Kartoffelpuffer oder Kibbe oder zum Erzählen ein Buch von Goethe oder Gibran oder sonst etwas, bei dem man sich zuhause fühlt.

Auch das Sprachcafé findet heute um 18.30 statt und wie immer Mittwochs ist die Bibliothek ab 18.00 Uhr geöffnet.

Am Donnerstag, 4.10.  treffen sich um 19.00 Uhr wieder die Freiwilligen von Willkommen im Westend - diesmal geht es um Vorbereitungen für die #unteilbar-Demonstration für eine offene und freie Gesellschaft am 13.10 und darum, wie wir jungen Menschen helfen können, die jetzt auf des Mittleren Schulabschluss zusteuern und überfordert sind..

Am Freitag 5.10. zeigen wir um 19.00 Uhr den Film „Angst essen Seele auf“, den Klassiker von 1974 von Fassbinder, in dem es um die Ablehnung des Fremden geht – leider immer noch viel zu aktuell. (Deutsch mit arab. Untertiteln)

Am Samstag wird in der Veranstaltungsreihe Blackbox Syria über eine mögliche neue Verfassung für Syrien nachgedacht, deren Eckpunkte in Dialogveranstaltungen des Europäischen Zentrums für Kurdische Studien entstanden sind. Prof. Dr. Eva-Maria Belser, Expertin für Verfassungsrecht und Minderheitenschutz wird den Abend moderieren. Auf vielfachen Wunsch ist dies nun doch noch nicht der letzte Abend, Mada e.V. wird noch einen Abend über Sunniten organisieren -Termin und Referenten werden noch bekannt gegeben.

Am Mittwoch 10.10. ist die Ulme geschlossen, das Sprachcafé und alle anderen Veranstaltungen werden in die Esche verlegt (Eingang durch unser Tor) – es wird mal wieder ein Film gedreht und wir freuen uns darauf, Moritz Bleibtreu aus der Nähe beim Drehen zuzusehen 🙂

Am Donnerstag 11.12. lädt das Deutsche Muslimische Zentrum zu einem Salongespräch. In einer Reihe von Veranstaltungen schauen sie zurück und lassen dabei Zeitzeugen zu Wort kommen, deren religiöse Wurzeln oder Lebensweisen Kompass für Entscheidungen und politische Mitbestimmung waren. An diesem Abend geht es um den Mauerbau aus Sicht einer muslimischen Berlinerin – bis Weihnachten folgen noch einige andere interessante Gesprächspartner.

Gleichzeitig wird ab 17.00 Uhr wieder gemeinsam international gekocht, wer Lust hat mitzumachen, melde sich bitte bei Felix unter bufdi(at)interkulturanstalten.de!

Freitag (12.10) und Samstag (13.10.) geht es mal nicht um aktuell Geflüchtete, sondern um ein Land, aus dem ebenfalls viele Menschen in Deutschland leben. Die Botschaft Sri Lankas lädt zu 2 singhalesischen Filmen ein (mit englischen Untertiteln). Am Freitag zeigen wir schon um 18.00 Uhr den Film eines jungen Filmemachers „Bavatharan“, der eine Geschichte im 18. Jahrhundert erzählt, in der es um Politik, Buddhismus und menschliche Egoismen geht. Der Film gewann im Jahr 2015 den ersten Preis beim Delhi Filmfestival, obwohl oder weil er gerade nicht im Bollywood-Stil gedreht wurde.
Am Samstag um 19.00 Uhr geht es in dem Film Siri Parakum um einen Königssohn, der vor seiner bösen Stiefmutter gerettet wird und auf dem Land als Bauer aufwächst. Diese Legende geht zurück auf einen König, der im 13. Jahrhundert in Sri Lanka regierte – spannend, diesem uns aus unseren Märchen und Sagen so vertrauten Thema aus einem ganz anderen Teil der Welt wieder zu begegnen.

Vorher treffen wir uns aber am Samstag (13.10) ab 12.00 Uhr auf dem Alexanderplatz, wir wollen viele sein, die für ein #unteilbares, offenes und freies Land demonstrieren.

Noch einige Terminhinweise: Der ARTIST TALK am 19./20.10. entfällt, stattdessen  werden wir am 2.11. ihn virtuell nach Syrien verlegen - das Ganze im Rahmen der 3. Syrischen Kulturtage vom  26.10.- 4.11. von Mada e.V. wieder mit Ausstellung, Lesungen, Konzerten und sehr guten Theaterabenden – weitere Infos folgen.

Inzwischen ist dieser Newsletter von 823 Menschen abonniert worden. Bekommen wir die 1000 bis Weihnachten voll? Vielleicht haben Sie noch Freunde, die Sie iüberzeugen können? 🙂

Herzliche Grüße
Ihr Ulmeteam
Hier noch einmal der Link zum Programm zum Ausdrucken und weitergeben.