Bis Mitte Juni: Theater mit Geflüchteten, Bibliothek und Ramadan im Selbstversuch

Bis Mitte Juni ist Ramadan, daher geht es bei uns auf den ersten Blick etwas ruhiger zu. Auf den 2. Blick bereiten wir fleissig unser Sommerfest am 22.6. von - bitte die Zeit von 16.-21.00 Uhr an dem Tag unbedingt freihalten!

Ausserdem gibt es neue regelmässige Angebote im Programm. Zweimal in der Woche ist nun unsere "Bibliothek der Heimaten" geöffnet, einmal parallel zum Sprachcafé am Mittwoch (18-20.00 Uhr) und Samstags vor unseren Veranstaltungen (16.-19.00 Uhr). Bitte kräftig für Leser*innen und ehrenamtliche Helfer*innen werben!

Neu ist auch ab dem 6. Juni Mittwochs und Donnerstags die regelmässige Sprechstunde der Integrationslots*innen bei uns im Haus. Sie sind selbst vor einigen Jahren nach Deutschland gekommen, sprechen arabisch und farsi und helfen bei vielen Alltagsproblemen (Formulare, Schule, KiTa und vieles mehr). Damit möchten wir eine Anlaufstelle gerade auch für diejenigen sein, die schon in Wohnungen leben - bitte weitersagen.

Und damit zu unseren Veranstaltungen:
Am Freitag, d. 1.6. um 19.00 zeigen wir unter dem Titel "Wer bin ich" Videoporträts unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter,anschliessend sprechen wir mit den beiden Regisseurinnen Agnese Grieco und Lucia Chiarla über ihre Erfahrungen in dem Projekt, in dem sie 6 Monate eng mit den jungen Menschen zusammengearbeitet haben. (deutsch/arab. mit engl. Untertiteln).
Kennen Sie Ihre Nachbarn? Am Samstag, d. 2.6. findet wieder von 15.-17.00 Uhr das offene Treffen der Nachbar*innen statt, die sich über die Internetplattform Nebenan.de kennengelernt haben - es ist aber auch offen für alle anderen.
Am Samstag, d. 2.6. um 19.00 Uhr haben wir eine syrisch-deutsche Theatergruppe aus Neubrandenburg zu Gast. "Sie halluzinieren" ist eine Stück über die Menschlichkeit und zeigt auf ungewöhnliche Weise die Schwierigkeiten, denen Geflüchtete beim Ankommen begegnen (Eintritt 5 €, deutsch).
Am Donnerstag, d. 7.6. um 19.00 Uhr treffen sich wieder die Ehrenamtlichen von Willkommen im Westend zum Erfahrungsaustausch- was gibt es Neues in den Heimen ringsum, welche Probleme stellen sich, aber auch: Was läuft gut und macht Freude?

Am Freitag, d. 8.6. ist es hoffentlich ein schöner Sommerabend, den man einfach mal so ohne Film und Programm mit Reden und Spielen auf der Terrasse verbringen kann.

Am Samstag, d. 9.6. laden wir ein zu einem Ramadan-Selbstversuch. Wie fühlt es sich an, am Tag auf Essen und Trinken zu verzichten und sich abends zu einem gemeinsamen Mahl zusammen zu finden? Ob Sie nun den Tag lang fasten oder nicht - Abends wollen wir gemeinsam den Iftar begehen, das traditionelle  gemeinsame Fastenbrechen. Damit das Essen reicht: Bitte melden Sie sich an unter info@interkulturanstalten.de oder kommen Sie spontan mit etwas Essbarem vorbei.

Am Freitag, d. 15.6. zeigen wir um 19.00 Uhr den ägyptischen Filmklassiker "An Egyptian Story" ( حدوتة مصرية‎,) auf arabisch mit englischen Untertiteln.
Und am Samstag, d. 16.9. geht es um das Ende des Ramadan - gemeinsam mit der Organisation Himate wollen wir Baklava backen - das traditionelle Gebäck, das nicht nur zum Zuckerfest unter Arabern, sondern zunehmend auch unter Berliner*innen sehr beliebt ist. (Bitte anmelden unter juliane@himate.org) Mehr Infos folgen auf der Webseite und bei facebook.

Wie immer hier das Programm zum Ausdrucken und Weitergeben

Kommen Sie gut durch die heißen Tage,
herzliche Grüße
Ihr Ulmeteam