Festorganisatoren gesucht, Aleppo-Konzert und interreligiöser Dialog – Ulme-Programm bis Mitte Mai


Liebe Freundinnen und Freunde der Ulme,
eine schöne Meldung und eine Bitte zur Mithilfe vorweg:

Alle gemeinsam gehören Sie und wir zu den Preisträgern des diesjährigen Wettbewerbs "Respekt-gewinnt" des Berliner Ratschlags für Demokratie! Mehr darüber und Bilder von der Preisverleihung auf unserer Webseite.

Und dann benötigen wir Ihre/Eure Hilfe. Kurz nach Ende des Ramadan, am 22. Juni möchten wir unser diesjähriges großes Sommerfest feiern. Wer hat Ideen und hilft dabei, es zu organisieren? Bitte Mail an info(at)interkulturanstalten.de oder Tina oder Amei in der Ulme ansprechen.

Und damit zu unseren Veranstaltungen in der ersten Maihälfte:Am Mittwoch 2.5. (18.-19.30 Uhr) haben wir besondere Gäste. Jugendliche aus dem Jugendclub der deutschen Oper gestalten für (gleichaltrige) 14-18jährige  einen Theaterworkshop mit garantiertem Spaß. Da die Jugendlichen selbst aus verschiedenen Ländern kommen, dürfte Sprache kein Problem sein. Wir freuen uns, wenn Ihr/Sie Jugendliche darauf aufmerksam macht!

Am Freitag, d. 4.5. um 19.00 Uhr zeigen wir den bekannten Dokumentarfilm "Rhythm is it" über ein Tanzprojekt der Philharmoniker mit Berliner Jugendlichen. Anlass ist ein neuer Film, der gerade über das aktuelle Chorprojekt der Philharmoniker "Public Domain" unter anderem bei den Proben dazu in der Ulme gedreht wird - wir freuen uns auf das Gespräch mit dem Produzenten und dem Regisseur.

Am Samstag, d. 5.5. ist wieder Abdulkader Asli mit seiner Band und der Musik aus Aleppo bei uns zu Gast. Da bei seinen letzten Konzerten Besucher keinen Platz mehr bekamen, verkaufen wir diesmal Tickets (5,80 €) - entweder zu den üblichen Öffnungszeiten im Haus oder online bei Eventbrite.

Am Freitag d. 11.5. zeigen wir um 19.00 Uhr den Dokumentarfilm "Mein Herz sieht die Welt schwarz - eine Liebe in Kabul". Die Berliner Filmemacherin Helga Reidemeister war mit ihrem Team oft in Afghanistan, dabei entstanden 3 besondere Filme. Wir freuen uns im Anschluß auf das Gespräch mit dem Kameramann und der Tonfrau, die von ihren Erfahrungen während der Dreharbeiten berichten.

Am Samstag, d. 12.5. um 17.00 Uhr lädt Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann und die Mitglieder des interreligiösen Dialogs Charlottenburg-Wilmersdorf zu einem jemenitischen Abend in die Ulme ein. Die Mitglieder des interreligiösen Dialogs schließen sich dieses Jahr zusammen zu einem gemeinsamen Spendenprojekt. Ziel ist es, gemeinsam einen Brunnen im Jemen zu finanzieren. Mit einem Fest mit jemenitischer Musik, jemenitischen Essen und vielen Informationen aus dem Land startet diese Spendenaktion in der Ulme. Wir freuen uns darauf mehr über dieses Land zu erfahren, über das man viel zu wenig weiß und über viele neue Kontakte, die in Zukunft das Programm der Ulme noch bunter machen können.

Am Dienstag lädt der Kreisverband Charlottenburg-Wilmersdorf von Bündnis90/Die Grünen zu einem Fotovortrag ein. Der Grünenpolitiker und Fotograf Erik Marquardt hat die Fluchtrouten bis nach Afghanistan bereist und zeigt bekannte und unbekannte Bilder dieser Reisen.

Soweit erst einmal zu den nächsten 2 Wochen, das Programm im Überblick, zum Ausdrucken und Weiterreichen gibt es hier.